Beratung

Das HERZKA-Vorgehen:
Am Beginn eines Veränderungsprozesses steht jeweils die Analysephase. Als Grundlage für die erfolgreiche Gestaltung des gesamten Prozesses wird dabei der Ist-Zustand sorgfältig ermittelt. Der Entwurf des Soll-Zustandes bestimmt das zu erreichende Ziel. Die Diskrepanz, also das Spannungsfeld zwischen Ist und Soll, sind Ausgangspunkt für die Entwicklung der Strategie zur Umsetzung des Zielplans und weiteren Bestandteilen der Projektplanung. Der Umsetzungsprozess inklusive der Implementierung der Veränderung erfolgt unter Berücksichtigung sozialpsychologischer Aspekte. Durch die Integration von Betroffenen als Beteiligte werden diese für die Veränderung gewonnen. Notwendige Lern- und Informationsprozesse werden angestossen und damit eine nachhaltige Implementierung ermöglicht.